Craniosacrale Therapie

Die Craniosacrale Therapie ist eine sanfte manuelle Methode, durch die die natürlichen Heilungsmechanismen des Körpers stimuliert werden, um somit das funktionelle Vermögen des zentralen Nervensystems zu steigern, die negativen Auswirkungen von Stress aufzulösen, die Widerstandkraft gegen Krankheiten zu stärken und die Gesundheit zu fördern. Behandelt wird am ganzen Körper, mit Schwerpunkt Schädel (Cranium), Wirbelsäule und Kreuzbein (Sacrum). Das Craniosacrale System umfaßt äußerlich die knöchernen Strukturen und innerlich unsere Hirn- und Rückenmarkshäute mit ihrer Flüssigkeit (Liquor cerebrospinalis). Der freie, uneingeschränkte Fluß des Liquors und die Bewegung der knöchernen Teile des Craniosacralen Systems regulieren zahlreiche lebenswichtige Körperfunktionen. Das Membransystem der Hirn- und Rückenmarkshäute ist maßgebend für Entwicklung, Wachstum und Funktionsfähigkeit des Gehirns und des Rückenmarks.

Die Liquorflüssigkeit schützt unser Hirn und unser Rückenmark, etwa bei einem Aufprall oder bei Verletzungen. Zudem nährt sie das Gehirn, das Rückenmark und die entlang der Wirbelsäule austretenden Nervenenden. Man vermutet, dass die Volumenschwankung der Hirnflüssigkeit die Schädelknochen bewegt und den Craniosacral-Rhythmus bewirkt, der durch den ganzen Körper pulsiert. Durch die Behandlung können Einschränkungen und Blockaden im Craniosacralen System aufgehoben werden. Das zentrale Nervensystem des Körpers wird unterstützt, Selbstregulation, Selbstheilungskräfte und unsere Immunstärke werden gefördert.

Die Craniosacrale Therapie arbeitet zum einen auf der Körperebene: Im Laufe unseres Lebens lernen wir Muster und Glaubenssätze kennen, die sich im Geist und im Körper verankern. Wer diese Muster und Glaubenssätze aufdeckt und tranformiert, bewirkt eine Veränderung im Geist. Die körperlichen Prägungen lösen sich oft jedoch nur zaghaft. Hier kann die Craniosacrale Therapie die Blockaden abbauen, die sich im Körper zeigen. Aber auch Emotionen, wichtige Einsichten oder der Verlauf von Energien im eigenen Körper können während der Behandlung deutlich erfahren werden. Durch die breite Wirkungsweise werden oft im Verlauf von einigen Sitzungen verschiedene Beschwerden aufgelöst oder verringert. „Der Zweck einer craniosacralen Behandlung besteht nicht darin, eine Struktur zu korrigieren, sondern es geht darum, das Umfeld für die Veränderung bereitzustellen“. (Rollin E. Becker)

„Wir müssen einerseits viel wissen, viel verstehen, wahrlich kundig sein, um die Botschaften des Körpers verstehen zu können, um in Resonanz mit ihnen gehen zu können, um sie einzuordnen und um auf sie eingehen zu können – und wir müssen uns andererseits erlauben, nicht zu wissen, unser ganzes Wissen zu vergessen, um wirklich rezeptiv zu sein, damit der Körper zu uns sprechen und der innere Behandlungsplan sich uns offenbaren kann.“ (Ramraj Ulrich Löwe zur Haltung der Therapeuten in der Craniosacralen Therapie)